test-now

Offener Beta Test gestartet!

Das Lern-Logbuch wird schon seit einigen Jahren in mehreren Schulen in Österreich eingesetzt. Jetzt sind wir dabei die App „massen-tauglich“ zu machen und suchen noch weitere Lehrer*innen, die ihre pädagogischen Fragen und Feedback einbringen wollen. Wenn Du Interesse hast die LIP-App kostenlos zu verwenden, melde Dich bitte via e-Mail. Sag uns für welche Schüler*innen und[…]

LIP effect size

Wird in der Bildungsdebatte der falsche Baum angebellt?

Der seit 1920 zelebrierte Streit um die Gesamtschule blockiert in Österreich echte Reformen. Wirkungs-Unterschiede gibt es zwar, sie sind aber sehr gering im Vergleich zu vielen anderen Maßnahmen, die keine Aufmerksamkeit bekommen (s.Grafik). Offensichtlich wird „der falsche Baum angebellt“. Auch die meisten anderen politisch diskutierten Maßnahmen (Schulautonomie, Landes / Bundesverwaltung, etc.) haben zwar finanzielle Auswirkungen,[…]

LIP-app Katharina

Primaria und Sekundaria Montessorischule

Primaria und Sekundaria arbeiten mit der LIP-App, denn individuelle Dokumentation ist nicht nur im Statut der Schule verankert, sie sichert die Qualität des Unterrichts. In Mehrstufenklassen unterstützen wir mit der LIP-App den gesammten Stoff der Pflichtschule für alle Jahrgänge ab. Die Pädagogen werden nicht nur in der Dokumentation und der Auswertung unterstützt, auch eine erste[…]

LIP-app Tablet

Regel-Volkschule in Wien X

Zwei Klassen, 45 SchülerInnen, 13 Muttersprachen. In einer Wiener Brennpunktschule kommen Kinder aus unterschiedlichsten Verhältnissen zusammen. Ohne Individualisierung geht gar nichts – zu unterschiedlich ist das Niveau. Mit der LIP-App bleibt die Übersicht erhalten, wer was macht, wo Fortschritte bemerkbar sind, wer mit wem zusammenarbeitet. Die LIP-App spart auch Zeit – die den Kindern im[…]

EU

EU FP7 Förderung im next-tell.eu Projekt

Die „Geburtsstunde“ des Lern-Logbuchs liegt in unserem großen „next generation technologic enhanced learning“ Projekt (next-tell.eu), das zum Teil von der Europäischen Kommission im 7 Rahmen-Forschungsprogramm gefördert wurde. Es lief über 4 Jahre bis 2014 und hat die Grundlage für die LIP-App gelegt.